VBC Steinhausen - Fides Ruswil JU 1 | 2:3

Am 23. Oktober hatte das Juniorinnen 1 ihren 1. Match. Sie trafen auf die 2. U23 Mannschaft der Steinhauserinnen. Voller Motivation reiste das Juniorinnen 1 nach Steinhausen. Leider konnten sie aber nur 1 Punkt nach Hause bringen.

Ruswil startete mit vollem Fokus in den 1. Satz. Steinhausen war den Ruswilerinnen überlegen und zog davon. Die Juniorinnen aus Ruswil zeigten einige Schwächen im Spiel mit dem System und es gab viele Unsicherheiten, während die Steinhauserinnen ein sicheres Spiel aufstellen konnten. Je länger die Ruswilerinnen spielten, desto sicherer wurden sie auf dem Spielfeld. Ruswil konnte dank der gewonnenen Sicherheit einige Punkte für ihre Seite gewinnen. Trotzdem konnte das Heimteam den Satz mit 25:19 gewinnen.





Im zweiten Satz kam viel mehr von der Seite der Ruswilerinnen und sie zeigten den Steinhauserinnen, was sie können. Ruswil machte viele schöne Annahmen und konnten so ein gutes und sicheres Spiel aufbauen. Auch gab es viele schöne Angriffe, welche bei den Steinhauserinnen für Nervosität sorgten. Die Ruswilerinnen konnten diesen Satz mit knappen 25:22 für sich entscheiden.


Nach diesem Satz war beiden Teams klar, es ist ein sehr ausgeglichenes Spiel. Die Ruswilerinnen hatten nach diesen zwei Sätzen ihr Spielsystem im Griff und konnten sich vollkommen auf ein kontrolliertes Spiel fokussieren. Das Heimteam bekam dies auch zu spüren, konnten aber diesen Satz erneut nach Hause bringen mit einem 25:16.

Nach diesem Satz brauchten die Ruswilerinnen einige motivierende Worte von Lorena Fankhauser. Es war den Juniorinnen aus Ruswil also klar, es muss 5 Sätze geben, um einen Sieg zu holen. Also gingen die Spielerinnen voller Motivation zurück aufs Feld. Sie schenken dem Heimteam keine Punkte und konnten so in kurzer Zeit den Satz mit einem 25:13 gewinnen.


Nun war es klar. Es braucht volle Konzentration, Motivation und Vertrauen. Den letzten und fünften Satz wollten beide Teams auf ihre Seite bringen. Es war ein Kopf an Kopf Rennen. Es war ein spannendes und konzentriertes Spiel. Es gab bei den Ruswilerinnen immer wieder besser Phasen und schlechtere. Am Schluss konnten die Steinhauser leider das Spiel auf ihre Seite bringen. Sie gewinnen mit einem sehr knappen Ergebnis: 15:13


Die Ruswilerinnen gingen also ohne einen Gewinn, aber zufrieden mit dem ersten Match wieder nach Hause.


Für Ruswil spielten: Céline Blum, Katja Erni, Carole Hegglin, Chiara Loser, Stéphanie Perey, Selin Portmann und Ladina Schöpfer