KnechtReisenWerbung.png
SteffenSponsoring.png

VB Fides Ruswil

Präsidentin Karin Albisser

Sternmattstrasse 38

6005 Luzern

logo2nd-level.png
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

2:3 Damen 1 | Emmen Nord 1

26.01.2019

Zweite Niederlage der Saison

 

ine knappe 2:3 Niederlage in der 3. Volleyball Regionalliga für die erste Damenmannschaft des Fides Ruswil gegen den Tabellen-Dritten VB Emmen- Nord 1.

 

Nach dem verlorenen Spiel gegen den VBC Entlebuch war eine Reaktion des VB Fides Ruswil 1 gefragt. Mit grosser Motivation und Überzeugung startete Ruswil ins Spiel. Bis zur Mitte des ersten Satzes verlief das Spiel ausgeglichen. Danach konnte das Heimteam mit starken Angriffen einen konstanten Vorsprung herausspielen. So konnte Ruswil 1 den ersten Satz deutlich mit 25:14 für sich entscheiden.

 

Zu Beginn des zweiten Satzes wechselte das Team von Volley Emmen-Nord 1 die Zuspielerin aus. Dieser Wechsel führte zu einem schnelleren und variantenreicheren Spiel des Gastteams. Das Spiel war hart umkämpft und geprägt von vielen starken Aktionen beider Teams. Die Zuschauer kamen in den Genuss eines attraktiven Volleyballspiels. Trotz viel Kampfgeist ging der zweite Satz an Volley Emmen-Nord 1. Gleich zu Beginn des dritten Satzes ging das gegnerische Team dank ihrem starken Service in Führung. So musste sich das Heimteam auch im dritten Satz mit 12:25 deutlich geschlagen geben. Nun war Ruswil 1 gefordert. Um doch noch einen Sieg zu erspielen, musste der vierte Satz gewonnen werden. Dank starkem Service und gezielten Angriffen besonders über die junge Mittelblockerin Jill Herzog konnte das Heimteam den vierten Satz mit 22:25 gewinnen. Die Entscheidung brachte nun der 5.Satz, welcher nur bis 15 Punkte ausgespielt wird. Umso wichtiger ist es hier gleich zu Beginn konsequent und willensstark zu agieren. Bis zum Seitenwechsel bei Punkt 8 gelang dies den Ruswilerinnen. Emmen- Nord konnte am Ende aber doch die meisten Ballwechsel für sich entscheiden. Die Volley-Damen aus Ruswil mussten ihre zweite knappe Niederlage der Saison hinnehmen.

 

Die nächste Gelegenheit für einen Sieg und den Verbleib an der Tabellenspitze ist das Spiel gegen den VBC Sursee 2 am 16.02.2019 beim Heimspiel in der Sporthalle Bärenmatt.

 

Für Ruswil spielte: Karin Albisser, Anäelle Chappuis, Julia Grüter, Kim Habermacher, Michaela Käch, Jasmine Wühtrich, Alina Stiz, Jill Herzog, Eveline Limacher

 

 

 

 

Please reload