KnechtReisenWerbung.png
SteffenSponsoring.png

VB Fides Ruswil

Präsidentin Karin Albisser

Imfangstrasse 2

6005 Luzern

Geschäftsstelle Volley-Ruswil

logo2nd-level.png
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

0:3 | VBC Rotkreuz 1 - Damen 2

05.02.2017

Der erste Sonntag im Februar sollte ein spezieller werden für die 2. Damenmannschaft des Volley Ruswil. Sie wollten siegen und sich endlich drei Punkte auf dem Konto verbuchen. Die Saison verlief nicht wünschenswert und viele Niederlagen mussten verdaut werden. Die Rangliste verheisst momentan nichts Positives und zeigt eher Richtung Abstieg, rechnerisch ist aber für das Damen 2 noch alles möglich. An das Positive zu glauben scheint diese Saison unausweichlich und so macht sich Ruswil am 5.2.17 auf nach Rotkreuz um das Kellerduell für sich zu entscheiden.

 

Samt Verstärkung der ersten Damenmannschaft starteten die jungen Wilden stark und überlegen in den ersten Satz. Die Stimmung war gut und durch energische Angriffe, gute Blockarbeit und Abnahmen konnte die heimische Passeuse Kim Habermacher in der Ballverteilung glänzen. Über den ganzen Satz konnten die Damen eine konstante Führung halten und siegten mit 25:22 Punkten.

Auch im 2. Satz gewann Ruswil gleich am Anfang die Überhand und der erste Sieg der Saison war zum Greifen nahe. Gegen Ende machte Rotkreuz den Ruswilerinnen das Leben schwer und holte bis auf 21 Punkte auf, was aber mit einem schnellen Spiel und starken Angriffen vom alten Hasen Karin Albisser, dem Neuling Luisa Böbner und dem Wunderkind aus Ruswil Belinda Bühler kompensiert werden konnte und schlussendlich zum Satzgewinn für Ruswil führte. Endresultat: 25:21.

 

Im dritten und letzten Spielsatz gab es ein Kopf-an-Kopf-Rennen. Ruswil wollte diesen Sieg und setzte alles daran. Coach Sämi Zihlmann agierte mit taktischten Time Outs und das Team aus Ruswil war mental im Vorteil. Die jungen Wilden wie Jil Herzog und Patricia Häfliger machten den Unterschied aus und am Schluss durfte der 3-0 Auswärtssieg bejubelt werden, mit überlegten Spielzügen und Druck holte sich das Damen 2den Sieg mit 25:20 Punkten.

 

Durch diesen ersten Sieg in der Saison steigt die Motivation und Ruswil 2 schaut optimistisch auf den Ligaerhalt, welcher zwar schwer zu erreichen, aber keinesfalls unmöglich wird.

 

Das nächste Spiel wird am Samstag, 18.02.2017 im Bärematt gegen das Team von Schüpfheim stattfinden, wir freuen uns auf tatkräftige und laute Unterstützung.

 

 

Please reload