KnechtReisenWerbung.png
SteffenSponsoring.png

VB Fides Ruswil

Präsidentin Karin Albisser

Imfangstrasse 2

6005 Luzern

Geschäftsstelle Volley-Ruswil

logo2nd-level.png
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

0:3 | Herren 3 - LK Zug

03.12.2017

Ruswil verliert den aktuell zweiten Tabellenrang.

Motiviert und mit der festen Absicht, Tabellenleader LK Zug Punkte abzuknöpfen startete das Team Herre drü von Cesi Portmann ins Heimspiel. Das Heimteam konnte nahezu vollzählig antreten. Schnell zeigte sich, dass um jeden Punkt gekämpft werden musste und dass praktisch ein fehlerloses Spiel nötig wäre, um das Spitzenteam zu schlagen.

 

Bereits der erste Satz war höchst spannend, konnte sich doch keines der Teams richtig absetzen. Trotz grossem Einsatz ging der Satz schlussendlich für das Heimteam mit 20:25 verloren. Daran vermochte auch ein verletzungsbedingtes Time-out der gegnerischen Mannschaft kurz vor Satzende nichts zu ändern. Das Auswärtsteam war ohne Ersatzspieler angetreten.

 

Der zweite Satz ging dann etwas deutlicher mit 16:25 verloren. Bis auf wenige vermeidbare Aussetzer und Servicefehler in ungünstigen Momenten konnte dem Heimteam punkto Kampfeswille und Einsatz kein Vorwurf gemacht werden.

 

Der dritte Satz war dann wiederum hart umkämpft. Punkt für Punkt arbeiteten sich beide Teams vor. Weder Heimteam noch die Gäste vermochten sich entscheidende Vorteile zu verschaffen. Die beiden Teams lieferten sich einen offenen Schlagabtausch. Dies lag auch daran, dass das Ruswiler Team nach wie vor an eine Wende im Spiel glaubte. Schlussendlich obsiegte das Gastteam auch im dritten Satz und zwar äusserst knapp mit 25:23. Insgesamt zeigte das Team Herr drü eine solide Leistung im von Andrea Bachmann bestens geleiteten Spiel. Der Tabellenleader LK Zug vermochte jedoch etwas konstanter und mit mehr Druck in den Bällen aufzuspielen.

Das Gastteam zeigte, dass es trotz schmalem Kader zu recht auf dem ersten Tabellenplatz der Easy League Region Innerschweiz thront.

 

H3 kann jedoch trotz allem mit dem Saisonstart und mit der nun abgeschlossenen Vorrunde zufrieden sein. Die Spielfreude und der Team-Spirit konnte gegenüber der Vorjahressaison noch gesteigert werden. Nicht ohne Grund grüsst die Mannschaft vor der Weihnachtspause vom guten dritten Tabellenplatz. Ein motivierter Start in die Rückründe im Januar 2018 ist garantiert.

 

 

mehr Bilder

 

Please reload