KnechtReisenWerbung.png
SteffenSponsoring.png

VB Fides Ruswil

Präsidentin Karin Albisser

Imfangstrasse 2

6005 Luzern

Geschäftsstelle Volley-Ruswil

logo2nd-level.png
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

3:0 | Herren 2 - VBC Sursee

25.11.2017

Sieg gegen Sursee (25:18, 25:18, 25:23)

Sie können es doch noch – manchmal…

Mit grosser Vorfreude starteten die Herren letzten Mittwoch gegen Horw, hatte man doch erstmals in dieser Saison fast das ganze Kader zur Verfügung. Doch davon war im Spiel nichts zu sehen. Nichts, aber auch wirklich gar nichts passte zusammen, die deutliche und verdiente 3:0-Niederlage war Tatsache.

 

Am Samstag hatte dann das Fanionteam bereits Gelegenheit zur Rehabilitation. Mit dem VBC Sursee war eine sehr routinierte und starke Mannschaft zu Besuch in der Bärematthalle.

 

Ruswil wollte die Schmach vom Mittwoch so schnell wie möglich vergessen machen und wirkte schon beim Einspielen viel konzentrierter als auch schon.

 

Mit einer neuen Startaufstellung gelang den Einheimischen der Start ins Spiel optimal. Klappte am Mittwoch nichts, so lief es am Samstag fast beängstigend gut. Kaum Servicefehler, gute Blockarbeit und Verteidigung sowie ein variables Angriffsspiel mit druckvollem Abschluss stellte Sursee immer wieder vor grosse Probleme. Ruswil konnte den Vorsprung kontinuierlich ausbauen und gewann den Startsatz mit 25:18.

 

Ähnlich verlief auch der 2. Satz. Schon bald lag Ruswil mit 17:6 vorne, ehe einige Unkonzentriertheiten Sursee etwas aufkommen liess. Aber die Gastgeber konnten den Schalter rechtzeitig wieder umlegen und auch den 2. Satz gewinnen.

 

Im Wissen, dass sich gegen Sursee ein leichtes Nachlassen fatal hätte auswirken können, startete Ruswil mit unveränderter Aufstellung zum 3. Satz. Lautstark unterstützt von den Auswechselspielern konnte das Niveau konstant hochgehalten werden. Sursee fand immer besser ins Spiel und es entwickelte sich eine spannende Partie auf Messers Schneide.

 

Konnte Ruswil zuerst etwas in Führung gehen war es Sursee, die Mitte des 3. Satzes leicht Oberwasser hatten. Mit einem fast fehlerfreien Endspurt konnte Ruswil aber nochmals zusetzen und den letzten Punkt zum 25:23 bejubeln.

 

Mit 7 Punkten aus 6 Spielen steht das Herren 2 nun in der Mitte der Tabelle. Gespannt darf man nach vorne Blicken in der Hoffnung, dass die samstägliche Spielfreude weiter anhält…

 

 

 

 Bilder

 

Please reload