3:2 | VBC Gerlafingen - Damen 1

04.11.2017

Ein wichtiges Punktewochenende stand für das Damen 1 des VB Fides Ruswil an. Da man sich mit einem Punkt Vorsprung auf dem zweitletzten Tabellenrang befand, war jede Spielerin gewillt, gegen den Tabellenletzten aus Gerlafingen den ersten Drei-Punkte-Sieg einzufahren. Mit viel Elan und Konzentration starteten die Rottalerinnen in den Match und zeigten auch gleich was sie draufhatten. Mit einem klaren Vorsprung ging der erste Satz auf das Konto der Ruswilerinnen. Es machte Spass zuzusehen, denn die Dominanz befand sich klar auf Ruswiler-Seite. Mit präziser Blockarbeit und variantenreichem Angriff hielt man die letztjährigen Aufsteigerinnen in Schach. Dies wurde auch im zweiten Satz weitergeführt.

Mit einer Serviceserie gelang den Gästen aus Ruswil auch gleich ein Vorsprung von 12 zu 4 Punkten. Ruswil verteidigte jeden Ball der Gegnerinnen und auch am Netz kamen diese nicht durch. Durch kleine Eigenfehler – vor allem am Service – musste der grosse Vorsprung allerdings aufgegeben werden und der Spielstand änderte sich auf 18:14, immer noch mit Vorsprung Ruswil. Doch wie schon so oft, fallen die Rottalerinnen ein und Gerlafingen konnte beim Spielstand von 23:22 die entscheidende Ruhe für den Satzgewinn aufbringen, was den Ruswilerinnen oftmals nicht gelingt. Der Satz ging mit 26:24 an Gerlafingen.

Ab diesem Zeitpunkt war das Spiel wie ein umgekehrter Handschuh. Die Dominanz wechselte zu den Gegnerinnen, welche sich durch, nicht immer faire Anfeuerungsrufe ihrer Fans, in einen Lauf spielten. Vor allem das alte „Teamgspänli“ Lisa Steffen machte es den Ruswilerinnen mit ihren Angriffen nicht leicht. Allgemein hatte die Verteidigungsarbeit auf Seite Ruswil nachgelassen und Finten fielen auf den Boden.

Mit 13:25 ging der dritte Satz an Gerlafingen. Auch im vierten Satz überwiegten die Eigenfehler über den Side-outs. Ruswil kämpfte zwar um den Drei-Punkte-Sieg der Gegnerinnen zu verhindern und doch konnte man die Führung nie übernehmen und verlor auch den vierten Satz mit 22:25. Enttäuscht von der eigenen Leistung verliessen die Ruswilerinnen das Spielfeld mit einem 1:3-Verlust.

 

 

 

 

Please reload

KnechtReisenWerbung.png
SteffenSponsoring.png

VB Fides Ruswil

Präsidentin Karin Albisser

Imfangstrasse 2

6005 Luzern

Geschäftsstelle Volley-Ruswil

logo2nd-level.png
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon