KnechtReisenWerbung.png
SteffenSponsoring.png

VB Fides Ruswil

Präsidentin Karin Albisser

Sternmattstrasse 38

6005 Luzern

logo2nd-level.png
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

2:3 | VBC Sursee - Damen 2

05.03.2017

Für die zweite Damenmannschaft des Volley Ruswil verlief diese Saison leider nicht glücklich und zwei Runden vor Saisonende mussten sich die Spielerinnen und Trainer Samuel Zihlmann mit dem Abstieg in die 3. Liga befassen und diesen schmerzlich hinnehmen. Trotzdem wollten sie sich aber am Sonntag, 5.März mit einem Sieg auswärts in Sursee für die harte Arbeit dieser auslaufenden Saison belohnen.

 

Da der Ligaerhalt leider Geschichte ist, durften sich die jüngeren Spielerinnen des Teams etablieren und  ihr Können zeigen.

Der Match begann direkt mit einem Hoch für Ruswil. Mit starken Service und präziser Ballverteilung konnte das Damen 2 viele Punkte gewinnen.

 

Gegen Mitte des Spielsatzes wurden die Surseer aggressiver und zeigten weshalb sie in der Tabelle vorne mitmischen. Schlussendlich wurde der Satz doch zu einem Kopf-an-Kopf-Rennen, welches Ruswil aber erfolgreich mit einem Endresultat von 25:23 gewinnen konnte. Die Euphorie war gross und der Druck gerissen. Jetzt ist alles möglich.

 

Satz zwei: Schon ab Startpfiff war Sursee in diesem Satz konstanter und machte viel Druck am Neben- und Rückangriff, welchem die Damen aus Ruswil nicht standhalten konnten. Die Surseer siegten mit 25:16 Punkten. Das Formtief zeigte sich wieder in gewohnter Manier und Ruswil vermochte sich nicht beweisen.

 

Im dritten Satz dominierten Ruswil klar durch überlegte und vielfältige Spielzüge. Sie starteten den Satz mit zehn Punkten in Führung. Leider konnten sie diese klare Führung nicht über den ganzen Satz beibehalten. Die Mannschaft aus Sursee konnte bis zu 23 Punkten aufholen, der Sieg dieses Satzes ging aber schlussendlich an die Ruswilerinnen, ein langer erkämpfter Match zeichnete sich ab.

 

Auch im vierten Satz kämpfte das Damen 2 um jeden Ball. Durch die scharfen Service und gezielten Angriffe der Gegenmannschaft gelang es Ruswil nicht, das Spiel umzudrehen und Sursee beendete den Satz erfolgreich mit 25:17 Punkten. Erneut musste Ruswil ein 5-Satz-Match bestreiten und suchte nach Kräften.

 

Im fünften und letzten Satz übernahmen das einheimische Team aus Ruswil zu Beginn die Überhand und konnten diese bis Ende durch schnelle Spielzüge beibehalten. Endresultat: 15:09 für Sursee.

 

Leider war auch dieser Match nicht als ganz erfolgreich zu verbuchen. Ruswil sicherte sich zwar einen Punkt aber muss sich dennoch mit dem Abstieg vergnügen. Eine aufregende, spannende und sogleich hart erkämpfte Saison neigt sich dem Ende. Trotz Abstieg ist das Team optimistisch und geht zuversichtlich bald in die Volleypause, bevor sie den direkten Wiederaufstieg in die höchste regionale Liga anstreben. Zuvor spielt das Damen 2 noch in Luzern am 16.3.17, der Leader will zum Ende noch gefordert und geärgert werden. Viva la diva!

 

 

 

Please reload