KnechtReisenWerbung.png
SteffenSponsoring.png

VB Fides Ruswil

Präsidentin Karin Albisser

Imfangstrasse 2

6005 Luzern

Geschäftsstelle Volley-Ruswil

logo2nd-level.png
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon

3:1 | Freudiger Saisonabschluss

05.03.2016

Die Spielerinnen der 2. Damenmannschaft vom VB Fides Ruswil lagen sich nach dem letzten Spiel der Saison freudig in den Armen. Besser hätte für sie die Saison nicht enden können.

 

Gegen den klaren Leader Neuenkirch gelang den Ruswilerinnen nämlich einen 3:1-Erfolg, welcher so nicht erwartet werden konnte. Umso schöner war der Sieg am Schluss und damit der Sprung auf den 2. Tabellenplatz der höchsten regionalen Liga.

Erreicht wurde dieser durch eine kompakte Mannschaftsleistung, angeführt von einer stark aufspielenden Passeuse, welche tags zuvor ihren 40. Geburtstag feierte. Auch die 3 Juniorinnen, welche die ganze Saison dabei waren, konnten eingesetzt werden und haben somit ihren Teil dazu beigetragen.

 

Nun aber der Reihe nach. Ruswil startete konzentriert ins Spiel und brachte den Gegner mit starken Services unter Druck. Den schnellen Angriffen des Gegners konterte man mit einem variantenreichen Spiel über alle Positionen und es wurde um jeden Ball gekämpft.

 

Einen kurzen Durchhänger hatten die Ruswilerinnen dann in Satz 2. Wie schon oft in dieser Saison nahm die Fehlerquote zu und das Spiel wurde immer ungenauer. Dieser Rückstand konnte leider nicht mehr aufgeholt werden und so stand es nun 1:1.

 

Danach folgte ein lang anhaltender Höhenflug des Ruswiler Teams. Es gelang ihnen teilweise alles und die Gäste fanden kein Rezept mehr gegen das stark aufspielende Heimteam. Die Stimmung auf und neben dem Feld war einmalig und es war schön, diesem Team zuzuschauen. Beflügelt von den „Hopp-Rufen“ der Fans machten die Damen den Sack zu und holten sich somit die letzten 3 Punkte der Saison 15/16, was nach dem Spiel natürlich ausgiebig gefeiert wurde.

 

Rückblickend darf das Team mit den Spielertrainerinnen Karin Albisser und Corinne Fischer sehr zufrieden sein mit der gesamten Saison. Trotz schmerzlichen Niederlagen hatten sie nämlich schon sehr früh nichts mehr mit dem Abstieg zu tun und konnten sich so gelassen nach vorne orientieren. Dass es zu einem Platz im vordersten Drittel der Tabelle reichen würde, ist eher überraschend und so dürfen alle Spielerinnen sehr stolz sein auf ihre Leistungen während den oftmals kräfteraubenden Spielen. Es bleibt zu hoffen, dass das Team auch im nächsten Winter wieder vorne mitmischen wird.

 

Fürs Damen 2 spielten Yvonne Duss, Corinne Fischer, Joli Marbacher, Karin Albisser, Nicole Meier, Manuela Portmann, Noemi Krieger, Andrea Bachmann, Kim Habermacher, Lea Arnet.

Abwesend: Michaela Bucher, Eva Pawlus. Verletzt: Eve Zihlmann, Esthi Achermann

 

 

Please reload