3:2 | Dynamo Seewy - Damen 1

05.04.2015

Nach schwierigen letzten Spielen und dem Fall in die Barrage waren bei Ruswil die Nerven angespannt. Gegen den 1. Liga Club aus dem Aargau stand man gehörig unter Druck, jedoch wollte man mit einer konzetrierten Leistung zeigen, dass man eine Liga höher spielt als der Gegner.

Doch die Nerven machten Fides einen Strich durch die Rechnung. In den ersten zwei Sätzen schien nichts zu gelingen. Spielaufbau ungenau und im Angriff mit zahlreichen Fehlern. So schenkte man dem Gegner Punkt  für Punkt und lag nach kurzer Spieldauer mit 2-0 Sätzen im Hintertreffen.

Aber dann gelang es sich etwas zu stabilisieren und man konnte sich deutlich steigern. Das wissen, nun nichts mehr zu verlieren zu haben setzte bei den Ruswilerinnen nochmals Kräfte frei. Man dominierten den dritten Satz und konnte mit 25-15 klar gewinnen.

Den Schwung nahm man in den nächsten Satz mit, kämpfte gut und mann hatte den Gegner weiterhin im  Griff.

Zu Spielbeginn sah alles nach einem deutlichen Sieg des Heimteams aus, doch Fides zeigte Moral und schaffte den 2-2 Satzausgleich mit grossem Willen und Kampfgeist.

Im Tiebreak legte Fides 3-0 vor, musste dann aber eine Punkteserie des Gegners hinnehmen. 8-4 stand es beim Seitenwechsel. Man versuchte alles, kam nochmals auf 9-11 heran, doch einige umstrittene Entscheidungen des aargauer! Schiedsrichters brachen Ruswil das Genick. Mit 15-12 gewann Seewy den Satz und holte sich zwei Punkte.

Für Fides ist es nach dem schlechten Start ins Spiel ein gewonnener Punkt und weiterhin ist alles offen, doch nun ist man im nächsten heimspiel am Samstag 11.4. gegen FCL noch etwas mehr unter Zugzwang und es ist zu wünschen dass dann vor heimischem Publikum die Nerven dem Druck standhalten werden!

 

 

 

 

Please reload

KnechtReisenWerbung.png
SteffenSponsoring.png

VB Fides Ruswil

Präsidentin Karin Albisser

Imfangstrasse 2

6005 Luzern

Geschäftsstelle Volley-Ruswil

logo2nd-level.png
  • Facebook Social Icon
  • Twitter Social Icon